Ralf M. Schreyer
Registriert seit 2014-10-09

Aktivität

Diese junge Flußseeschwalbe (Sterna hirundo) wartete direkt am Vogelbeobachtungsturm auf ihre Eltern mit Futter.
Schon lange her - aus meiner Sicht aber zeitlos schön: ein Seerosenblatt (Nymphaea alba), fotografiert in Irland als Dia. Gescannt und mit Lightroom CC und Topaz Denoise AI fertig entwickelt.
Hallo Thomas! Sehr schön die Schärfe aller - nicht fliegender - Bienen. Da wäre ein Ausschnitt auch eine Option. Bei dem ganzen Volk - wie du das hier zeigst - hätte ich mir unten noch etwas Platz gewünscht. Oder ein Ausschnitt als Quadrat - aber die Qualität des Bildes lässt ja noch verschiedene Format-Spielereien zu. Schönen Dank für deine Aufnahme und Präsentation! Ralf
Mehr hier
Hallo Thomas! Du hast recht - es ist eine Dorngrasmücke - habe es geändert. Ralf
Mehr hier
im Dikicht der Hochstaudenflur am Gewässerrand ist das Nest der Dorngrasmücke versteckt. Mit langem Teleobjektiv und ornithologischem Wissen kann ich den nötigen Abstand wahren, um den Altvogel keinem Stress auszusetzen und die Schönheit der kleinen Vögel zu dokumentieren.
Ich komme gerade von Arbeit - dann habe ich einen neuen Kommentar (von Heinz Buls) gesehen - mein Bild ein Bild des Tages! Das hatte ich nicht erwartet. Dann werde ich mal weiter fotografieren... Ralf
...und zwar mit dem Fahrrad - jetzt war ich da nicht mehr so sicher, zumal der Frischling noch 10 Geschwister dabei hatte.
Braunkehlchen (Saxicola rubetra) sind bei uns NOCH Brutvögel, doch auch ihnen setzt Biotopverlust und Nahrungsknappheit sehr zu.
unserer Gäste. Neben Haussperlingen, Staren und Mückenfledermäusen wohnen dieses Jahr auch Feldsperlinge (Passer montanus) in einem Nistkasten am Haus.
Hier passt alles! Thomas - das hast du gut hinbekommen. Sicher nicht einfach, einen Teichrohrsänger im Schilf so zu finden, dass er auf dem Foto auch zu sehen ist. Ralf
Mehr hier
im Teich sind Laubfrösche (Hyla arborea) allemals! Aus dieser kurzen Entfernung liegen die Rufe an der Schmerzgrenze, zumal es mehrere Rufer sind.
kreist (noch) in großer Höhe über den Teichen.
Mit durchdringendem Ruf verkündet dieser Kranich (Grus grus): "Das ist MEIN Revier!"
Mehr hier
An der Nordseite unseres Hauses steht eine Linde, die mittlerweile unser Haus schon überragt. Jetzt - im Frühjahr - nutzen viele Vögel diesen Baum als Singwarte; wenn er später belaubt ist, ist es ein beliebter Nistplatz. Aus einem offenen Fenster im Obergeschoss kann ich diese Gäste fotografieren - wie hier heute Nachmittag diesen singenden Grünfink (Carduelis chloris).
Mehr hier
der Supermond ist supergut! Könnte ich mir auch als Querformat vorstellen - das soll aber nicht deine Sicht und Fotografie in Frage stellen. Ralf
Mehr hier
Diese Graugans (Anser anser) musste sich schon verrenken, um an ihren Hinterkopf zu kommen.
oder Durchzügler? Egal - die Ringeltauben (Columba palumbus) kündigen das Frühjahr an. Anders als die Kraniche, die diesen Winter fast alle hiergeblieben sind, zogen die Ringeltauben noch nach Süden.
Genau Wolf - und das quadratische Format passt hier besonders gut. Schönes Bild des grazilen Federbällchens. Ralf
Mehr hier
Hallo Thomas! Bei diesen Bildern braucht es auch keine Worte - die Bilder sagen schon genug. Sehr schön! Ralf
Mehr hier
verharrt diese Wasseramsel (Cinclus cinclus) kurz auf ihrer winterlichen Nahrungssuche. Aufnahme von einem Wanderweg im Nationalpark "Sächsische Schweiz".
Mehr hier
und auch dieses Jahr wieder viel zu früh schieben sich die ersten Blüten des Leberblümchens (Hepatic nobilis) durch das Laub des letzten Jahres.
Damhirsche (Dama dama) beim vorbildlichen Überqueren einer Straße.
Sehr schön zur Bestimmung von Rotschenkeln: ein fliegender, ein fressender und ganz rects ein stehender Rotschenkel mit Größenvergleich zum Austernfischer. So - wie für ein Bestimmungsbuch gezeichnet. Schönen Dank fürs Zeigen! Ralf
Mehr hier
Hallo Gerhard! Bei diesem Bild ist mir der Anteil des zeichnungsarmen Bildes zu groß - hier hättest du das Bild aus meiner Sicht beschneiden können, um die Flechten zu betonen. Genug Reserven hast du ja. Aber eine schöne Flechten-Darstellung ist es schon! Ralf
Mehr hier
...auf eine gute Mahlzeit, auf besseres Wetter, auf den Winter, auf das Abklingen des Sturms? Ich weiß es nicht, worauf diese Gänsegeier (Gyps fulvus) warten. Aufnahme in Südfrankreich - jetzt wieder "zufällig" im Archiv gefunden.
Mehr hier
Ja Wolf du hast schon recht - ich habe auch mehr Stative als Objektive. Die beiden stabilsten sind aus Eschenholz, darunter ein Vermessungsstativ, mit dem "Albatros" von Berlebach bzw. den Kugelkalottenkopf von Burzynski... Das Fotografieren damit macht richtig Spaß, wenn alles erstmal an Ort und Stelle ist. Doch das Schleppen macht nicht ganz so viel Freude! Ralf
Mehr hier
Ja Holger, da kann ich mich Horst nur anschließen! Einfach ein Spitzen-Foto. Volle Punktzahl! Danke fürs Zeigen. Ralf
Mehr hier
Hallo Stefan! Technisch ist das Panorama gut gemacht - doch das zentrale Gestell lenkt meiner Meinung nach zu sehr von den Salzbecken ab. Ein Standpunkt weiter links (wenn möglich) könnte auch das Gestell etwas mehr vom Gipfel dahinter lösen. Wenn allerdings das Gestell dein Zielobjekt wäre (davon steht im Text aber Nichts), dann wäre die gewählte Bildaufteilung optimal. Ralf
Mehr hier
ehemalige Absperrung eines schon lang nicht mehr genutzten Steinbruchs.
Hallo Wolf! Da hattest du aber klare Luft - so eine scharfe Abbildung bei der Brennweite! Und eine ruhige Hand. Solche Details sind selten zu sehen: die Zeichnung an der Schnabelwurzel. Und - hat die 2. Gans von rechts ihre Augen geschlossen? Ein ausgesprochen gutes Naturdokument! Ralf
Mehr hier
Phantastisch! Ein Bild, was ich mir länger ansehen will - ein schönes Poster! Die Gestaltung hast du gut gemacht. Ralf
Mehr hier
muss das gewesen sein, als ich gestern auf einer landwirtschaftlichen Nutzfläche in der Westlausitz 116 Damhirsche sah. Warum? So viele können es gar nicht sein, weil die Wölfe schon alle weggefressen haben.
- schon ein paar Tage alt. Ein tieferer Standpunkt wäre sicher schöner, ließ sich aber vor Ort nicht realisieren.
die aber wieder enttäuscht wurde. Diesen Januar werden wir wohl noch nicht einmal 30 mm Niederschlag erreichen...
überall... Dieser Teich sollte eigentlich voll Wasser sei. Es ist ein "Himmelsteich", der an keinem wassersicherem Zufluss liegt und nur das Wasser bekommt, was im Einzugsgebiet als Regen / Schnee fällt. Aber es gab viel zu wenig Regen.
Mehr hier
Guten Morgen Wolf! Das Bild dieser beiden Ringelgänse gefällt mir außerordentlich gut! Hier im östlichen Süden von Deutschland habe ich sie noch nie gesehen - und so weckst du mit deinem Bild wieder Fernweh bei mir. Danke Ralf
Mehr hier
im Nationalpark "Sächsische Schweiz". Nach nur zwei trockenen Sommern sind die Waldschäden durch Trockenheit und Insektenbefall nicht mehr zu übersehen. Blick vom Frienstein zum Kuhstall hinüber.
Mehr hier
Hallo Wolf! Ja - schade, dass das Bild nicht scharf ist - doch mit deiner Geschichte zum Bild versöhnst du uns ja. Da wird die Unschärfe im Bild zweitrangig. Danke für deine Worte - und eben auch das Bild. Ralf
Mehr hier
Das war er also - der Herbst 2019. Lang war er, vor allem war er (wieder) zu trocken. Und schön war er auch. Morgen beginnt (meteorologisch) der Winter. Und der Advent...hoffentlich stressarm.
Mehr hier
Hallo Wolf! Ich hätte den "Blauen Fleck" am PC etwas aus der Mitte raus genommen, eventuell ans Ende des linken Drittels ("Goldener Schnitt"). Das würde die Bildaussage noch etwas verstärken. Trotzdem ein schönes Bild eines (noch) häufigen heimischen Singvogels. Ralf
Mehr hier
Diese quirligen kleine Vögel kann man recht gut beobachten, wenn man still stehen bleibt. Fotografieren ist dann schon etwas Anderes...
Thomas, (auch) den hast du gut getroffen! Vielleicht könntest du versuchen, bei der EBV den Kontrast der Muscheln etwas zu erhöhen. Das wäre dann - aus meiner Sicht - der i-Punkt auf dem schon fast perfekten Bild. Aber auch so: du hast genug Grund, in deinen Erinnerungen zu schwelgen! Ralf
Mehr hier
sind die Erdpyramiden bei Percha (Südtirol). Bei klarem Wetter zum Staunen, bei Nebel und Dunst geheimnisvoll - Mystik pur!
Schön Wolf! Damit meine ich Beides: das Bild und den Text - so mag ich es! Noch eine Nachfrage (bin bei Wespen kein Kenner): Welche Wespenart ist es hier? Einen weiterhin bilderreichen Rest-Herbst wünscht Ralf
Mehr hier
Hallo Günter! Dieses Bild von dir habe ich erst heute entdeckt - ich kenne den Eibsee in Bayern bisher noch nicht, aber mit deinem Foto hast du mein Interesse geweckt! Sehr schönes Foto - sicher war es nicht einfach, diesen Blick zu finden... Ralf
Mehr hier
waren wir gestiegen - dort empfing uns letzte Woche noch einmal strahlender Sonnenschein. Blick von der Gönneralm (Oberwielenbach/Südtirol) - 1.987 m.
und wieviele sind es nun? Ralf
Mehr hier
Zwei Austernfischer (Haematopus ostralegus) auf Nahrungssuche am Strand. Die Größe der Zunge ist schon beachtlich.
mit seinem Geschwister-Bärchen war heute Nachmittag dieser junge Waschbär (Procyon lotor). Ich möchte jetzt nicht über Für und Wider dieser heimischen Neozoen diskutieren. Trotz Allem - niedlich sieht er ja aus.
Hallo Angelika! Es war in diesem Jahr unsere dritte Wal-Safari vor den Vesterålen: das erste Mal waren wir mit dem Kodiak unterwegs - sehr unmittelbar, weil direkt über der Wasserlinie, aber auch nicht gerade wirbelsäulenfreundlich (wegen einer rasenden Rücktour), das zweite Mal hatten wir die lange Anfahrt von Stø aus - die war Spitze, diesmal von Andenes aus mit dem großen Unternehmen. Das Schiff war sehr voll und ich bin nicht gerade der Drängler, da hatte ich wenige Chancen auf gute Bilder.
Mehr hier