Neue Bilder der letzten 7 Tage

41 Einträge von 241. Seite 5 von 5.
Mein Winterfuchs
Wochenlang hatten wir Schnee und ich war jeden Tag über mehrere Stunden in meinem Winteransitz. Immer in der Hoffnung auf einen schönen roten Fuchs. Einmal bei Minus 11°C und über ca. 7 Stunden. Verrückt, ich weiß. Mir war völlig klar, dass JETZT die große Chance bestand, den alten Traum zu realisieren. Ein einziges mal kam ein Fuchs. Sehr, sehr spät und ich hatte nicht das richtige Objektiv montiert (Zu wenig Brennweite und zu wenig Offenblende) Aber ich habe ein Bild, ziemlich gecroppt und eh
Mehr hier
The Hidden
Nur überhaupt nicht böse. Rehaquarell aus dem Dortmunder Norden 2016
Mehr hier
Vorführung
Auch in Ungarn gemacht, fand es lustig.
Mehr hier
„Straßensänger“
Im letzten Frühling, auf einer alten Feldstraße unter einer großen Pappel suchten verschiedene Kleinvögel nach Nahrung und einer sang sogar – der Straßensänger. Zugedeckt mit meinem Tarnnetz lag ich nebenan bäuchlings im Graben. BGE
vergänglich
Die schönen Kunstwerke aus Schnee und Eis gehören bei uns nun leider schon der Vergangenheit an, denn sie sind durch den Temperaturanstieg schon geschmolzen. Hier das letzte Bild von Schnee und Eis vom See, was dem vorherigen Bild ähnlich ist. Habe es nur nochmal anders beschnitten. LG André
Mehr hier
~Frostig~
Der Nebel hing noch stellenweise im Tal! Aber mit ein wenig warten und viel Bewegung, wartet man doch auf bestimmte Stimmungen.
Mehr hier
Eine alte und durch Frost gezeichnete Beere
Ich riskiere es und zeige euch mal die mögliche Mehlbeere ganz in groß. Vielleicht gefällt es den einen oder andern doch etwas. Gefunden habe ich die Beere auf einen etwa 3 Meter hohen Strauch, Blätter sind um diese Jahreszeit so gut wie keine mehr erhalten. Die originale Größe ist etwa wie eine Vogelbeere.
Mehr hier
Winterplaste
Kein Schnee, sondern Plastikfolie... Ein Bild mal ausserhalb der sonst so schönen Naturfotografie: Es wirkte skurill, diese endlosen Plastikbahnen im Sommer sahen wie eine Winterlandschaft aus. Kein Tier traute sich mehr auf diese Gemüseanbauflächen...
Mehr hier
Im Eis konserviert
Das Seerosenblatt, ein Relikt aus der Sommerzeit eingefroren im Eis mit Luftblase.
Uns gefällt es hier, Frühling 2013
Die Aufnahme von den schönen gelben habe ich im Jahr 2013 gemacht. In diesem Jahr ist bei uns alles etwas später, da muss ich mich wohl noch gedulden. Die Aufnahme von den schönen gelben Winterling habe ich im Jahr 2013 gemacht.
Mehr hier
Waldohreule
Ich finde, Bilder in hellem Licht werden Eulen eigentlich nicht gerecht und wollte mal experimentieren. Das Auge ist aufgehellt: findet ihr es übertrieben...?
Vollbremsung
Alpendohlen sind bewundernswerte Vögel: Sie trotzen unglaublichen Witterungsbedingungen, die von Wind, Kälte und Schneefällen bestimmt sind. Gleichzeitig sind sie unglaublich gewandte Flugkünstler. Hier eine Alpendohle beim Landeanflug. Übrigens: Ein technisch teuflisches Motiv: Schwarzer Vogel vor weissem HG im Schneetreiben ...
Mehr hier
"kajak" ... oder ... "kaiah"
Der Schrei der Saatgänse
Brillenpinguine
So begann die Geschichte 1 980 in Simon's Town. Ein Paar brütete versteckt unter einem Busch und eröffnete damals die neue Kolonie. Mittlerweilen leben an der Stelle in etwa 2500 Exemplare. Wer nach Südafrika reist, solle hier vorbeischauen. Es grüsst Robert
Mehr hier
Landeanflug
eines Graureihers auf einen Steg. Den wenig fotogenen Steg habe ich weggeschnitten.
Es schneit...
Leider ist das schon wieder Vergangenheit und hat nicht mal einen Tag gehalten... Naja, was solls? Die Belichtung war leider zu lang um richtige Flocken darzustellen...schade! Vielleicht gefällt es ja trotzdem. LG Sigrun
Mehr hier
Morgenrot am Gletscher
Dieses Foto konnte ich letzen Herbst in meinem Heimat- und Wohnkanton Graubünden machen. Als wir am Morgen aus dem Zelt stiegen war der Himmel stark bewölkt, doch pünktlich zum Sonnenaufgang gab es einige Lücken Bei diesem Foto gefiel mir der tundra-artige Vordergrund sehr gut, ich bin auf eure Meinungen gespannt. PS: Es ist schon traurig zu sehen, wie der Gletscher immer weiter schrumpft, viel ist nicht mehr übrig...
Mehr hier
Der "Eisreiher" reizte mich
dieses Foto rauszusuchen, dass ich vor zwei Wochen gemacht habe. Der Graureiher stand völlig verfroren und sichtbar missmutig am späten Nachmittag auf einem Steg an unserem ziemlich grossen, aber schon zugefrorenem See und flog schliesslich (als ich ihn wohl etwas zu sehr bedrängte) genau zu dieser kleinen sonnenbeschienen Stelle. Ich finde den Kontrast mit dem dunkelblauen Eis spannend.
Mehr hier
So buckelig fliegt nur einer . . .
Ich zeige heute diesen Kuckuck vom letzten Mai, weil ich auch "Sehnsucht nach Grün" habe. Vielleicht kommt er ja dieses Jahr wieder ins Revier und vielleicht gelingt es mir dann, so ein Foto zu machen, das technisch einwandfrei ist. Aber das Naturerlebnis mit diesem Kuckuck war entscheidend und es war ausgesprochen spannend.
Mehr hier
Südwind
Im Mai und Juni beschert uns Südföhn oft tagelang heiße Temperaturen im Tal! Die Fernsicht ist durch Saharastaub den der Wind mit sich treibt eingeschränkt. Hier der Blick zum Brandberger Kolm (li) und zur Ahornspitze (re). Das Frühjahr nagt an der schon löchrigen Schneedecke Liebe Grüße Horst
Mehr hier
Eisreiher
Hier reizt mich vor allem der Durchblick und die Lichtstimmung
„Alpensteinbock intim?“
Mit Kai und Oli und unseren Frauen im Neuenburger Jura unterwegs, d.h., ich bin am Rande eines steilen Hanges bis in den Wald weiter als die anderen gelaufen. Nach geraumer Zeit sah ich ca. 80m unter mir einen jungen Alpensteinbock am Waldboden liegen. Da machte ich mit meiner Kombi 1D Mk IV+500mmx1,4 erste Aufnahmen. Danach näherte ich mich ganz langsam diesem Tier den steilen Hang hinab und musste feststellen, dass da nicht nur ein Steinbock sondern mehrere waren und diese auch keinerlei Sch
Mehr hier
nicht mehr lang
und um uns wird es wieder farbig. Ich kann's kaum erwarten... Die Schneeglöckchen lunschen ja schon hervor. Dies ist jedoch ein Krokuss von der Festplatte...
Mehr hier
Sympatieträger
sid sie nicht, aber sie gehören zum Spektrum dazu und es macht Spaß sie zu beobachten. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Vertrauen
...in meine friedlichen Absichten bewies dieser Madeira Buchfink bei einer Levadawanderung. Er pickte mit ein paar Kollegen mitten auf dem Weg im Sand herum. Da wir schon mitbekommen hatten, dass die Vögel dort recht entspannt sind hab ich mich auf dem Boden vorsichtig herangerobbt. (Ich hatte das 28-75mm an der Cam!) Seine Kumpels haben sich gleich verzogen, er hat mich aufmerksam gemustert und 4-5 Aufnahmen gestattet, dann wurde es ihm doch auch unheimlich und er hat sich aus dem Staub gemacht
Mehr hier
"Ich bin die Kleinste hier ...
... aber wenn morgen wieder die Sonne scheint, mache ich einen großen Schuss nach oben!" Heute Abend gefunden zwischen trockenem Laub und Efeu auf einer Wiese mit altem Baumbestand, ganz in meiner Nähe
Mehr hier
Sehnsucht nach Grün...
... und Lärm in den Teichen. Je länger der Winter anhält, umso mehr steigert sich die Sehnsucht nach den wärmeren Tagen mit den dann wieder ganz anderen Reizen. Dies sieht man an einigen anderen Beiträgen hier im Forum (v.a. Bilder der Flora), aber letztlich geht es auch mir so. Daher hol ich mal ein Bild eines Teichrohrsängers vom letzten Jahr heraus und träume vom saftigen Grün. Viele Grüße, Tobias
Mehr hier
Nach einer frostigen Nacht im November
sieht es dann so an der Oder aus nicht überall, aber gelegentlich schon.
Porträt
einer Mauereidechse. Liegend aufgenommen.
Mehr hier
Lindenschwärmer
Dieses Bild hatte ich vor knapp zwei Jahren schon mal gezeigt... Lindenschw..rmer..Mimas.tiliae Damals wurde das Rauschen im HG kritisiert. Hoffe, dass es euch so überarbeitet besser gefällt.
Mehr hier
Kreuzspinne
Vor allem in September und Oktober finde ich überall die herrlichen Tiere in ihren eindrucksvollen Netzen.
Traumfänger II
Nach einem Tip von Jutta hier nun eine aufgearbeitete Version meines Traumfänger-Netzes, dass in dieser helleren Version doch ein bischen mehr Strahlkraft entwickelt, wie ich finde. Was meint Ihr? Weiterhin angenehme Träume wünscht Katja
Mehr hier
Bussard
Nun sind zwei helle Bussarde bei mir in der Wiese. Das habe ich in all den Jahren nie erlebt. Der eine ist völlig entspannt und läßt mich mit Kamera auf ca 20 Meter herankommen und fliegt dann eher ärgerlich weg in den nächsten Baum. Dann hatte ich noch das Glück, das am Samstag ein paar Schneeflocken fielen und das machte dann die schöne Stimmung aus. Mal schauen, wie lange sie noch bleiben. Für mich kommen die beiden aus dem hohen Norden, wo weniger Störunen sind.
Nutria
Hallo zusammen, anbei habe ich noch eine weitere Nutria von der kleinen Familie in meinem Revier. Ich denke es handelt sich um Nachwuchs vom letzten Jahr. Ich hoffe die Aufnahme gefällt Euch ein bissl vG Detlef
Mehr hier
Rohrdommel
So freistehend hilft selbst die beste Tarnung nichts um unendeckt zu bleiben
Mehr hier
Mehlbeere
Die Mehlbeeren werden irrtümlich für giftig gehalten, sie ist aber ungiftig. Ihr Geschmack ist säuerlich. Die Früchte hingen, aber an keinen Baum, sondern an mehrere Sträucher die höchsten 3 Meter hoch waren und die standen an einen kleinen See.
Mehr hier
Waldeidechse ( Zootoca )
Bild des Tages [2017-02-16]
Glück muss man haben! Im September des letzten Jahres, ich war unweit meines Heimatortes in einem Heidegebiet unterwegs, um nach Insekten zu schauen, als ich das große Glück hatte, diese hier gezeigte Waldeidechse zu finden und fotografieren zu können. Sehr agil und daher auch nicht sehr kooperativ ließ diese Waldeidechse nur wenige Bilder zu, wobei dieses hier gezeigte meiner Wunschvorstellung sehr entgegen kam. Wie immer wünsche ich Euch viel Freude beim Betrachten und mir viele konstruktive K
Mehr hier
Oxygen
Unter dünnem Eis.
Elb-Jäger
Seeadler und sein kleiner Freund
Ruhe und Bewegung....
...und einer, der 2013 schon einmal (wo war dies ) mit seinem blauen Halsband ( Nr.6E04) gesichtet wurde. Dank an Erich und Nico
Im Morgengrauen
...der Mond geht langsam unter, die Sonne ist aber noch nicht da. Nebel zieht auf und taucht die Landschaft in eine Geheimnisvolle Stimmung.
41 Einträge von 241. Seite 5 von 5.