Neue Bilder der letzten 7 Tage

50 Einträge von 298. Seite 5 von 6.
Europäisches Eichhörnchen nach dem Haarwechsel vor dem Winter. Die Ohrpinsel sind bereits stark entwickelt. Dieses und viele der Eichhörnchen im Gebirge haben eine schwarzbraune Färbung...der Weg zum S/W war daher nicht mehr weit:) Graubünden, Schweiz
Mehr hier
Auf Rhodos in einem schmalem Canyon entdeckt. Die Lichtverhältnisse waren faktisch nur hell/dunkel. Nach ein paar Geräusche meinerseits kam er irgendwann in eine etwas bessere Lichtsituation. Habe aus ca. 10 m mehrere Aufnahmen gemacht, keine konnte mich letztendlich voll überzeugen. Da ich länger nichts von mir gezeigt habe und er bei uns nur in Zoologischen Gärten zu sehen ist zeige ich ihn doch. Die Männchen des Harduns werden bis zu 38 Zentimeter lang, die Weibchen 30 bis 35 Zentimeter. Dies
Mehr hier
Am Wochenende kam ich endlich mal wieder zum fotografieren, von einem guten Freund hatte ich den Tipp bekommen mir einmal diese Gegend anzusehen, was ich daraufhin im Vorfeld gemacht hatte. Diesen kapitalen Damhirsch konnte ich dann am Sonntag-nachmittag in dem herbstlichen Umfeld ablichten. Allen eine schöne Woche, VG Rainer
Mehr hier
kleiner Schelm will unbedingt wissen was ich da mache LG Barbara
Mehr hier
... ich liebe es, wenn die Lichtstrahlen der tief stehenden Sonne im herbstlichen Walde durch die Nebelschwaden und Baumkronen leuchten und einen Lichtspot bilden.
Morgens auf dem Weg zum Scheibelsee in Hohentauern. Liebe Grüße an alle Fotofreunde.
Mehr hier
... auf der Suche nach etwas Nahrhaftem.
Auch eine Art, die man nicht mehr so oft sieht. Zitat aus pyrgus.de... "An vielen Stellen ist Melitaea diamina bereits eine Seltenheit, so im Unterallgäu. Erst direkt am Alpenrand oder in Gebieten mit hohem Anteil an Magerrasen, Mooren oder nassen Waldlichtungen ist der Falter noch häufig." Ein Vorkommen konnte ich in einem Waldstück südlich meiner Heimatstat entdecken. Aufnahme vom Habitat. Eine feuchte Waldlichtung mit reichlich Baldrian, (Valeriana officinalis) Dort flogen damals ca
Mehr hier
Sonntag waren wir in der Nähe vom Nürburgring bei frostigen Dauernebel im Wald unterwegs. Es war trotz oder gerade wegen dem Nebel eine herrliche Tour und ab und zu ließ sich auch die Sonne kurz blicken - dies wirkte dann selbst am Nachmittag noch wie ein morgendlicher Sonnenaufgang, Grüße, Karsten
Mehr hier
lauern im Park und fordern ihren Tribut...
lange keinen Pilz mehr gezeigt.....
Mehr hier
Hallo, ...als dieser rote Scheckenfalter flog. Grüße franz
Mehr hier
eher Zufall, dass ich schon wieder ein Farnbild habe (bislang war das zumindest kein bevorzugtes Motiv von mir - dieser wuchs auch ganz woanders als der letzte). War am vergangenen Sonntag bei ca. -5 Grad unterwegs und habe meinen Winterbildervorrat etwas erweitert und hatte ihn u.a. entdeckt.
Mehr hier
....sind keine Grauen Mäuse!
Hallo liebes Forum, hier zeige ich nochmals einen Buchenschleimrübling, der an einem dicken abgebrochenen Ast angenehm auf Augenhöhe gewachsen ist. Wenn ich mir im Nachgang die Bilder von diesem Piz anschaue, so finde ich es sehr spannend, wie sich das Licht mit der Richtung und / oder Neigung der Kamera verändert hat. Hier in der deutlichen Untersicht ergab sich eher eine kühle Lichtstimmung. Glück Auf, Guido
Mehr hier
Erdkröte im Laichgewässer Aber jetzt mach ich mal Pause! Gebe zu, etwas zu viel!
Mehr hier
...seid gewiss, danach kommt Frühling, ganz gewiss!
Mehr hier
oder Helmling? Ich sammle beide nicht! Jedenfalls haben diese Pilze ordentlich Besuch!
Mehr hier
Ich habe die Bläser absichtlich nicht entfernt da es meiner Meinung nach so natürlicher wirkt. Gruß Manfred
Mehr hier
-Liebe- Ein Versuch den kleineren Falter etwas abzudunkeln...
Mehr hier
In besonders dunklen Nächten lässt sich gegen Ende der astronomischen Dämmerung das sogenannte Zodiakallicht beobachten. Sonnenlicht reflektiert an interplanetarem Staub und projiziert damit ihre eigene Umlaufbahn kreisförmig am Nachthimmel. Der Staub ist dabei extrem dünn verteilt: nur etwa 10 Teilchen pro Kubikkilometer. Der schwache Lichtschein wird immer dann sichtbar, wenn die Sonne so weit hinter dem Horizont steht, dass es fast dunkel ist, ihr Gegenschein aber sichtbar reflektiert und nic
Mehr hier
Ein weiteres Bild aus dem Wildschweinpark.
Regen/Schneeschauer kommt bestimmt. Norwegische Landschaft im Herbst.
Mehr hier
scheint dieser in Pose gestellte Gamsbock in seinem Habitat
Mehr hier
Der Kastanienspecht (Celeus castaneus) ist ein besonders gefärbter Specht. Es gibt wohl insgesamt nur 50000 Individuen im einzigen Verbreitungsgebiet in Mittelamerika. Hier ist das Weibchen zu sehen, das Männchen sieht noch etwas farbiger aus. Fotografiert an einer Fütterung.
Mehr hier
Rotbraune Schwefelköpfe im Wald, F16. Der schwarze Balken gehört dazu, iss nen Baum, wollte ihn nicht absägen!
Mehr hier
Eine Farbe.....seit Tagen ist es grau hier und die Farbe der Weidenröschen am Ufer eines Fjords passt doch ganz gut zu Grau
Mehr hier
Um welche Art es sich genau handelt, vermag ich nicht zu bestimmen. Vergangene Nacht hatte es bei uns -6°C. Das war`s dann für die diesjährige Pilzsaison.
Hallo, da musste ich sie wieder auspacken, die Kamera! Stummelfüßchen, die ich auf meiner sonntäglichen Laufrunde entdeckt habe, waren einfach zu verlockend zum fotografieren... Dabei bin ich von einem gewissen Fotografen wegen des Lichts (und so) inspiriert gewesen, dessen Makros ich schon lange bewundere. Ihr ratet jetzt aber nicht, wer das ist, oder? Sie sind wirklich nur 2 bis maximal 3 cm groß, eher kleiner und befinden sich hier auf Totholz auf einem losen Ast... (der natürlich NICHT auf d
Mehr hier
Ein Bild aus dem letzten Jahr, da ich es diesen Herbst nicht so oft zu den Gämsen geschafft habe.
Zur „Abwechslung“ möchte ich Euch gern noch diese Aufnahme einer Seeschildkröte zeigen. Foto wurde dieses Jahr in Raja Ampat (Indonesien West-Papua) belichtet. Leider ist es mir auch hier nicht gelungen, das Bild frei von Tauchern zu bekommen… HG Axel
Mehr hier
Raupe leider unbekannt!
Mehr hier
Bild des Tages [2019-11-14]
Nur nicht auffallen - dies scheint bestimmt nicht die Devise dieses Heupferdes zu sein. Ursprünglich war es meine Absicht, die wundervollen Farben des Herbstes kurz vor Sonnenuntergang auf den Chip zu bannen. Und dann saß ER da!! Die Blätter mussten sich mit einer Nebenrolle abfinden, wenn auch mit einer sehr bildwirksamen.
Mehr hier
Eineschaung - hinein schauen in den Sarek Nationalpark der oft als Europas letzte Wildnis bezeichnet wird. Tatsächlich ist es eine Bergregion die ausser von einigen Trekkern in ihren Zelten und im Herz ein Satelitentelefon für Notfälle keinerlei menschlicher Infrastruktur bietet. Wer dort unterwegs sein möchte muss schon bereit sein alles was zum Leben notwendig ist zu schultern. Da kommt es schon vor das der Rucksack 30 kg und mehr auf die Waage bringt. Der Block im VG ist der Berg Nammatj der
Mehr hier
der ersten Schneeflöckchen hilft nur Aufplustern,dachte der kleine Feldsperling sicher. Ansitz in Futterstellennähe.
Mehr hier
Löffler beim Löffeln, immer interessant diesen mit seinen seitlichen Bewegungen zu beobachten. Gruß Michael
Mehr hier
Californischer Mohn im Sommer.
Am Samstag habe ich dem Alltag der Gämsen zugeschaut. Momentan liegt schon 10-20cm Schnee. Der hält aber sicher nicht lange. Jedoch läutet er die Gamsbrunft ein! Die "Spiele" (Wohl eher der Kampf ums Bestehen) haben begonnen. Der Chef des Rudels hat schon viele Meter zurücklegen müssen nur um einen jüngeren Bock fernzuhalten. Und dazwischen war er natürlich auch um seine Geissen sehr bedacht.
Mehr hier
Das Foto entstand am Nachmittag bei einem Waldgang im finnischen Nadelwald. Es ist nochmal ein ganz anderes Gefühl dem großen Raubtier zu begegnen, ohne in einer Hütte zu sein. Auch wenn es nicht das beste Bärenfoto ist, das Erlebnis dahinter macht es zumindest für mich einzigartig.
Mehr hier
Ein Heupferdchen auf einem Stein, ich weis leider nicht mehr wo das war.
sind zur Zeit ganz schön übermütig die Kerle.
Ein Bartmeisenbild aus 2018. Momentan sind die hübschen Vögel auf ihrem Zug noch nicht bei uns angekommen. Lange wird's wohl nicht mehr dauern!
Hallo zusammen, hier noch einmal ein Blick in die Schachbrettfalterwiese.... Kurz vor dem Abflug...
Mehr hier
wird der Buchenwald gerade im Herbst zu einem Märchenwald, keiner kann sich seinem Zauber entziehen...
Ein Kernbeißer der "KING" unter den Finken.
Mehr hier
Eine große Gruppe überwinternder Silberreiher sind bei uns an einem großen Teich mit toller Herbstfärbung der umliegenden Bäume angekommen. Heute früh, als die Sonne gerade aufging und die Bäume im Hintergrund anleuchtete aber der Vordergrund noch im Schatten lag, wollte dieser Silberreiher auf einem abgestorbenen Baum landen. Ich konnte die ganze Flug- und Landesequenz aufnehmen, allerdings war meist der Hintergrund unruhigerer durch Aststrukturen von toten Bäumen - so dass mir diese Aufnahme a
Mehr hier
noch eine von vielen die ich im September gefunden habe ! lg mirko
Mehr hier
Dieses hier hat mich mal wieder bemerkt bevor ich es sah. Erst durch den Sprung über einen Baumstamm wurde ich aufmerksam. Zum Glück blieb es noch einmal stehen um zu sehen wer stört. Der dunkle Streifen links ist ein Baum. Hätte ich ihn weg geschnitten, wäre mir das Bild zu eng geworden. So vermittelt es zudem die Heimlichkeit. Rechts stand ein ebensolcher - da war nicht das Problem. Das Bild entstand kurz vor Sonnenuntergang.
Mehr hier
In Südengland hatte ich das Glück, diesen kleinen quirligen Vögeln zu begegnen. Es war eine Freude,ihnen zu zusehen. Leider habe ich nicht heraus bekommen, um welche Art es sich hier genau handelt.
als gesamt Massiv ist von vielen Seiten sehr fotogen. Hier fotografiert aus ca. 20 km Entfernung vom Rheintal aus. Ganz links bei genauem Hinsehen erkennt ihr vielleicht Albert Es grüsst euch Robert
Mehr hier
50 Einträge von 298. Seite 5 von 6.