Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen

Technik

  • Elektronische Bildbe/verarbeitung (EBV).
  • Kameras und Objektive.
  • Computer und Software.
  • Zubehör und Hilfsmittel.
50 Einträge von 543. Seite 11 von 11.
Mit schwerem Gerät auf Vogeljagd... Die Russentonne (Maksutov MTO 11CA) ist eine günstige Einstigesmöglichkeit für die Vogelfotografie. Mit 1000mm kommt man einigermassen an das Zielobjekt heran, der manuelle Fokus ist allerdings schwergängig, eine Fokussierungshilfe gibt es nicht. Die Blende ist fest 10, schweres Stativ und Spiegelvorauslösung (bis 1/60s) Pflicht. Ein Spiegelobjektiv hat bauartbedingt Probleme mit den sogenannten Unschärfekringeln im Hintergund,liefert aber davon abgesehen rech
Mehr hier
Da ich zurzeit ohne Kamera durch die Welt laufe, möchte ich an dieser Stelle eine Frage stellen: Was braucht ein Nikonfotograf zum Leben? Das 200-400VR steht auf jeden Fall fest. Für ein paar Vorschläge wäre ich sehr dankbar. Gruß Andreas
Mehr hier
Hallo, ich denke darüber nach, mir einen LOGAN-Passepartoutschneider direkt aus den USA kommen zu lassen. Die Preise liegen eklatant unter denen in Deutschland. z.B.: LOGAN 301S aus USA umgerechnet 120€, bei uns 150€, alles incl. Versand, Zoll und Einfuhr-USteuer oder LOGAN 450 aus USA umgerechnet 180€, bei uns ca. 260€, bei teureren Geräten sind die Preisunterschiede noch größer. Interessiert sich jemand auch für ein solches Gerät, ich würde den Kauf organisieren. Bitte an info(at)georg-terwel
Mehr hier
Erstmal ein herzliches Hallo an alle! :) Seit zwei Jahren bin ich mittlerweile im Besitz einer EOS 350D von Canon, seit ca 1 1/2 Jahren mehr oder weniger "erfolgreich" bei der Naturfotografie gelandet. Und so langsam bin ich an einer Situation wo merke, dass ein GUTES Stativ (benutze immoment eins, was ich mir mal zum üben für 15 € gekauft habe) brauche. Da ich auf dem Gebiet noch keine Erfahrung habe, und hier in dem Forum sehr viele kompetente Leute anzutreffen sind, dachte ich mir,
Mehr hier
Hallo zusammen, mir ist im letzten Urlaub was passiert, ich werde den Rest meines Lebens jeden Morgen meinen Kopf heftig an den Türstock knallen. Ich war auf Nachtsafari in Venezuela und hab den ISO-Wert bei meiner Kamera auf 1600 gestellt, vielleicht hätte ich ja Glück und im Scheinwerferlicht ein oder zwei Fotos machen können. Die Luftfeuchtigkeit war aber zu hoch, deshalb hab ich die Kamera gleich wieder eingesteckt und blöderweise die Einstellung für den Rest meinen Urlaubs so belassen. Die
Mehr hier
Das Bild und den Beitrag von Lukas Thiess, http://www.naturfotografen-forum.de/object.php?object_id=92871, fand ich so klasse, dass ich mir kurz danach so einen Kupplungsring bestellt habe. Ich habe von meiner analogen EOS noch ein EF 28-80mm, das ich auf ein Sigma 105mm (1:1) geschraubt habe. Das System wurde mit zwei verschiedenen Brennweiten (50mm, 28mm) und dem Sigma allein getestet. Habe alles Freihand, mit Blitz, JPEG und gleicher Blende aufgenommen (konnte es mal wieder nicht abwarten), d
Mehr hier
Hier die absolut rohe Datei: Exposure: 0.00 Shadows: 0 Brightness: 0 Contrast: 0 Saturation: 0 Sharpness: 0 Luminance Smoothing: 0 Color Noise Reduction: 0 Tone Curve: Linear Weissabgleich 'as shot': 5100, Tint +1 Frage an die Experten: Sollte man das Raw mit diesen Einstellungen entwickeln und alle Korrekturen später machen? Würde mich über Hilfe sehr freuen! Gruss, Toph PS: Die mit Camera Raw Defaults entwickelte Version findet Ihr hier: http://naturfotografen-forum.de/object.php?object_id=942
Mehr hier
Ok, dann lass ich auch mal die 'Hosen runter'... Hoffentlich sind 100%-Ansichten nicht nur für Makros interessant... Was mich interessieren würde, ist die Frage, welchen Einfluss der jeweilige Raw-Konverter auf die Bildqualität hat, denn eine Raw-Datei existiert ja eigentlich gar nicht, sondern muss immer interpretiert werden... (?) Ich benütze Camera Raw als Plug-In in PS. Dieses Programm erkennt die jeweilige Camera und entwickelt das Bild, wenn man nix selber dreht, im Camera Raw Defaults - M
Mehr hier
Hallo, in der Naturfotografie bin ich eher ein Neuling. Ausschlag gab ein AIS 3,5/400mm welches ich für Rednerporträts gekauft hatte und eine weitere Berechtigung brauchte ... Nun habe es mir die Graureiher angetan. Hier in Bochum gibt es eine Kolonie an die man auf 55-75 Meter herankommt. Nun habe ich Stellen entdeckt wo ich bis auf 25 Meter herankomme. Nur solange die Reiher dich hören stört es sie weniger. Sobald sie dich sehen sind sie weg. Also tarnen ... Ein Zelt finde ich eigentlich blöd
Mehr hier
Hallo hier mal ne frage an die Profis welche würdet ihr mir empfeklen hauptsächl für Makro . nikon könnte ich haben mit kit 18-55 und 55-200 mit bildstabilisator für 850euro - 90 cascback und die Pentax k10d für 1000 mit sigma18-200 objektiv. Was meint ihr mfgRalf
Mehr hier
Für Kai und natürlich alle anderen! Meine "Supermakrokonstruktion", mit der ich bereits einige der hier gezeigten Aufnahmen machen könnte. Oben links: EOS 350D mit Zeiss 135/2.8 Oben rechts: EOS 350D mit Zeiss 135/2.8 und Zeiss 50/1.4 retro, mittels einem 55/55 Kupplungring verbunden. (Der Abbildungsmaßstab bei einer solchen Tandemkonstruktion berechnet sich aus der kameraseitigen Brennweite geteilt durch die vorgeschraubte, hier also 2,7:1.) Unten: EOS 350D mit Zeiss 135/2.8 und Zeiss
Mehr hier
http://www.heise.de/newsticker/meldung/94773 D3: http://www.nikon.de/product/de_DE/products/broad/1435/overview.html D300: http://www.nikon.de/product/de_DE/products/broad/1436/overview.html Gruß Volker
Mehr hier
Habe soeben einen Newsletter von "Geizhals.at" erhalten. Darin ist folgendes zu lesen: » JPEG-Komitee empfiehlt Standardisierung von Microsoft-Fotoformat Der Softwarekonzern Microsoft freut sich über die Entscheidung des WG1-Komitees der Joint Photographic Expert Group (JPEG), die Standardisierung des von ihm eingereichten Fotoformats HD Photo zu empfehlen. JPEG XR, wie HD Photo vorläufig genannt wird, soll bei gleicher Dateigröße bessere Qualität als JPEG liefern oder bei vergleichbarer Qualitä
Mehr hier
Hallo! Ich möchte gerne wissen wie es mit dem Tarnzelt aussieht - streng genommen ist es ja kein Zelt, da es keinen Boden hat, d.h. man darf es doch auf öffentlichem Grund (z.B. an einem Weiher, See oder auf Wegen) jederzeit aufstellen. Natürlich nicht ohne Genehmigung auf Privatgrundstücken o.ä. Tarnzelte sind, soweit ich weiß, als Unterstand wie Schirme einzuordnen, oder? Kann mir bei diesem Thema jemand weiterhelfen? Christian
Mehr hier
Ich suche ein Programm für meinen Mac um Beamershows zu machen. Stumpfl Wings Platinum und M-Objects gibt es nur für Windows. Hat jemand Erfahrung mit iMovie HD en/of Keynote? Gibt es noch andere Programme? LG Heike
Mehr hier
Hallo! Wer kann mir Bücher in Bezug auf CS3 nennen, die ihr Geld wert sind. Die meisten, die mir interessant erscheinen, werden erst im Herbst veröffentlicht. Ich hoffe hier gibts ein paar Hinweise! Gruß Michael
Mehr hier
Hallo, ich fahre in den Sommerferien nach Scotland ,und wie ihr vielleicht wisst ,gibt es dort recht viele Vögel. Aus diesem Anlass möchte ich mir ein neues Tele-Zoom kaufen. Es sollte maximal 600€ kosten, und eine Stativschelle haben. Was habt ihr da so für Erfahrungen gemacht? Schreibt doch einfach mal ,welches Objektiv ihr mir empfehlen könnt! Gruß Florian PS. Ich habe die 350D und auch ein 2x Konverter steht zur Verfügung.
Mehr hier
Hier seht ihr meinen schnell aufgebauten Vogelbeobachtungsansitz. Dazu muß man mal die Ausrüstung aus dem Trolly heraus nehmen. Den Fotorucksack daneben oder dahinter stellen und dann den doppelten Tarnschal darüber werfen. Stativ aufbauen, Kamera montieren und dann kann man sich gemütlich in den Trolly setzen. Der Sonnenschutz vom Trolly gibt dem Tarnschal Halt und bietet dem gerade eingeschlafenen Naturfotografen ein schattiges Plätzchen.
Mehr hier
Die Bearbeitungsschritte: 1.) Ausschnitt 2.) Eine Reduzierung der Tiefen um 35% 3.) Eine 'Entrausch-Schärfung' von Vogel und Baumstamm mit Noise Ninja, Stärke 5, Weichheit 5, Contrast 10, Schärfung ~300, Radius 1,2, selektiv die Wirkung des Filters mit dem Noise-Brush mit schwacher Deckkraft abgemildert 4.) Leichte Entrauschung der unscharfen Umgebung und deren Sättigung erhöht. 5.) Automatische Kurvenkorrektur unter Ausschluss der hellen Bereiche in Vogel und Baumstamm (die sonst überstrahlt hä
Mehr hier
Nach anfänglichen Problemen bei der Datenvermittlung von Schweden nach Thailand hats jetzt doch noch geklappt, und ich hatte viel Spass bei der Bearbeitung dieser äusserst schwierig zu fotografierenden Singvogel-Flugaufnahmen. Hier zunächst die Blaumeise, deren Schärfe- und Lichtproblem vorallem in der Originalgrösse nicht restlos lösbar waren, aber für die Forumverkleinerung konnte doch ein ansprechendes Ergebnis erzielt werden. Für diejenigen, die jetzt verwirrt sind, da die Qualität doch bei
Mehr hier
Im Aquarium von Newport, Oregon habe ich in der Unterwasserröhre diese Aufnahme (mit Blitz) gemacht. Hat jemand eine Idee, wie diese Spiralen entstanden sein können.
Die schöne Libelle von Udo... aber ein echter Tüftelbrocken! Und Fragen sind bei mir auch aufgetaucht: das Rauschen ist bereits im Raw (also kein Bearbeitungsfehler von Udo): ein hartnäckiges, körniges Rauschen (bei ISO 320!), das auch nach stark dosiertem Noise Ninja-Einsatz bei der kleinsten Tonwert- oder Sättigungskorrektur in Form von Schlieren zurückkehrte... da Frage ich mich, warum ein Nikon-Raw (Nef) doppelt so gross sein muss wie ein Canon- oder Minolta-Raw, wenn man solche Probleme dam
Mehr hier
Da ich sogar von Franz grünes Licht bekam für eine Bearbeitung... hier meine Version der hübschen Saatgänse von Wolfgang. Ich gab mir Mühe, zu verbessern, ohne zu verfälschen. Das Thema war: den Hintergrund zu glätten. Die Arbeitsschritte im Groben: 1.) Ausschnitt. 2.) Selektive Entrauschund des gesamten HG per Noise Ninja mit Standardeinstellung, aber deaktivierter Schärfung. 3.) Die oberen zwei Drittel des HG mit Gauss in zwei Durchgängen weichgezeichnet. 4.) In der dunklen Hälfte des HG mit
Mehr hier
Da Joern mir netter Weise sein Original zur Verfügung gestellt hat, hab ich mich mal an seinem Malachiteisvogel versucht: 1.) Ausschnitt 2.) HG mit Noise Ninja entrauscht (Standardeinstellung) 3.) Vogel mit Halm ausgewählt und mit Noise Ninja entrauscht plus geschärft 4.) Partiell per USM nochmal nachgeschärft 5.) Stellenweise mit dem Weichzeichentool geglättet 6.) Aus dem HG die Schatten leicht herausgenommen 7.) Für das ganze Bild die Lichter mit den Kurven etwas verstärkt 8.) Schrittweise ver
Mehr hier
Trotz der moralischen Bedenken... hier meine Bearbeitung von Wolfgang's schöner Rohrweihe. Als Stempelmuster stand mir nur die erste nicht abgeschnittene Handschwinge zur Verfügung, die ich zunächst an die anderen anmontiert habe. Der Rest ist 'Stempelmalerei'... Ich habe ausserdem das Bild schon im Rawkonverter etwas heller eingestellt, und dann zusätzlich die Schlagschatten aufgehellt. Leider kam dort erhebliches Rauschen zum Vorschein, dem ich nur mit einer Rosskur und sämtlichen hierfür in F
Mehr hier
Hier mein Bearbeitungsvorschlag für Sven's Raubfliege: 1.) Beschnitt 2.) RGB-Kurve am unteren Ende nach rechts gezogen (Input 15, Output 0) 3.) Tiefen/Lichter 0/40 4.) Die Überstrahlungen mit Stempel und Abdunklungs-Tool behandelt 5.) HG mit Gauss weichgezeichnet 6.) Noch eine Tiefen/Lichter-Korrektur: 1/50 Ich hoffe, dass ich die Werte richtig erinnert habe... Gruss, Toph Hier der Link zur Forum-Version des Autors: [nfimg]13346[/nfimg]
Mehr hier
Hier noch 'ne Version, sicher nicht besser als Thorstens, nur ein bisschen anders. Wie Thorsten meine auch ich, dass Thomas den Ausschnitt zu eng genommen hat. Erstens gibt die Schärfe des Käfers eine solche Vergrösserung nicht her, und zweitens ist das Bild auch schöner mit mehr Lebensraum drumherum... Ich habe: 1.) Den HG entrauscht, obwohl eigentlich nicht nötig 2.) Per Shadow/Highlight die Lichter etwas herausgenommen und die Schatten minimal aufgehellt 3.) Den Käfer ausgewählt, leicht Sätti
Mehr hier
Auf Winfrieds Anregung hin hab ich mal eine Fassung kreiert, wie ich mir etwa den Ausschnitt gewünscht hätte... Gruss, Toph Hier der Link zur Forum-Version des Autors: [nfimg]11252[/nfimg]
Mehr hier
Hier das Ergebnis nach meiner 'Mangel': 1.) Schnitt 2.) Entrauschung ohne Vogel und den Boden in seiner Ebene 3.) Überstrahlte Kiesel über 'similar' abgedunkelt 4.) Da dies nicht reichte, die weissen Löcher per Stempel zugemalt, dabei auch Fussel und Kratzer entfernt 5.) Mit dem Weichzeichner glattgebügelt Im folgenden weiss ich die Reihenfolge nicht mehr, jedenfalls hab ich den Vogel gesondert behandelt: den Schatten aufgehellt, Kontrast und Sättigung erhöht, nachgeschärft mit Radius 2 (sehr vi
Mehr hier
Habs mal eben auf die Schnelle versucht, meine Kritik umzusetzen: Wasser per Tonwert abgedunkelt, beim Vogel Kontrast und Sättigung erhöht. Wäre es das Original, müsste man sich noch genauer um die Farbsäume kümmern... hab ich mir hier gespart. Gruss, Toph Hier die Links zur ersten und zweiten Forum-Version des Autors: [nfimg]8997[/nfimg] [nfimg]9028[/nfimg]
Mehr hier
Hab nun doch nicht widerstehen können, mich an Thorstens Bild zu versuchen... Bevor ich schreib, was ich alles gemacht habe, sagt mir bitte erst, wie es ist, denn aufgrund meiner Rot-Grün-Blindheit tapp ich bei den Grüntönen gern daneben, und heute ist meine Frau nicht da, die mich korrigieren könnte. Und da das grösste Problem des Bildes die fast bis zum schwarz-weiss-Foto ausgeblichenen Farben sind, hab ich da kräftig drehen müssen, und es jetzt eben nach meinem Empfinden einigermassen brauchb
Mehr hier
Nun meld ich mich doch auch noch zu Wort in Sachen Blaumeisen-Ausschnitt. Ging bei mir natürlich wieder nicht ohne Stempel-Manipulation ab, denn der Mangel des Originalschnitts von Thorsten ist halt die angeschnittene Meise im HG. Daher hab ich die dazugedichtet. Vermutlich war der Grund, dass Thorsten das Bild zu einer Ausschnitts-Diskussion heranzog, der, dass Körperhaltung und Blickrichtung der Meise zwei verschiedene Richtungen haben. Welcher soll man nun den Vorzug geben? Ich meine hier, de
Mehr hier
Hier noch eine etwas andere Ansicht meines Telebügels... Mehr Infos dazu im TEXTFORUM und unter dem ersten Foto... Macht richtig Spass das Teil Grüsse aus (Schnee) Hamburg: Bernd
Mehr hier
Hier meine Bearbeitung der Hornisse von Jörg Brosius... ein harter Fisch! Weiss auch nicht, ob ich es besser hingekriegt habe als er selbst... 1.) Etwas anderen Schnitt gewählt 2.) Zwei Halme links und rechts entfernt 3.) Da das Motiv mit dem Zauberstab nicht zu packen war, habe ich eine Lasso-Auswahl mit 10 Pixel weicher Kante erstellt, und den HG mit dem Gauss'schen Weichzeichner (Radius 3,8 Pixel) geglättet (mit Entrauschen ging gar nix...) 4.) Auswahl umgekehrt und das Motiv unscharf maskier
Mehr hier
Also... ähm, das ist natürlich mehr Stempelmalerei als Bildbearbeitung, aber ich hatte heute meinen freien Tag... Die Schritte: 1.) Schnitt und Stempelergänzungen... 2.) Himmel entrauscht (was kaum nötig war...) 3.) Nur Rumpf und Kopf ausgewählt und extrem nachgeschärft: Stärke 300, Radius 4.0 (!!) 4.) Ränder und Übergänge geglättet mit Stempel, Weichzeichen- und Schärfewerkzeug 5.) Auf Forumgrösse verkleinert und nochmal Rumpf und Kopf nachgeschärft (Stärke 200, Radius 0.3, Kopf zusätzlich noch
Mehr hier
Die Schritte: 1.) Schnitt 2.) Den angeschnittenen Kopf der Raupe unten weggestempelt 3.) Hintergrund ohne Raupen und scharfe Blätter ausgewählt (3 Pixel) und mit Noise Ninja entrauscht (Standardstärke 10 ohne Nachschärfen) 4.) Raupen mit scharfen Blättern ausgewählt (3 Pixel) und per unscharf maskieren nachgeschärft (Stärke 250, Radius 1.2, also ziemlich heftig...) 5.) Mit dem Schärfewerkzeug die Ränder und Borsten der Raupen nachbehandelt (Stärke 30) 6.) Sättigung erhöht (+20) 7.) Auf Forumgrös
Mehr hier
Das war 'ne harte Nuss, die ich nicht auf Anhieb, genau genommen überhaupt nicht knacken konnte. Nach vielem Rumprobieren bekam ich das beste Ergebnis mit folgenden Aktionen: 1.) Schnitt, wobei ich es auch ein wenig gegen Uhrzeigersinn gedreht habe. 2.) Nur den Reiher und den Matsch (die beiden einzigen Festkörper) augewählt (weiche 3 Pixel), und per Noise Ninja entrauscht (Stärke 16, also sehr hoch) und nachgeschärft (Stärke 330, Radius 1.5... extrem). 3.) Auswahl ungekehrt und das Wasser mit S
Mehr hier
Hier meine Version von Richards Bachstelze: Ihr werdet fragen: warum so klein? Erstens, weil ich meine, dass die Schärfequalität des Vogels eine grössere Vergrösserung nicht hergibt. Zweitens, weil mir die Umgebung auf dem Original ausnehmend gut gefiel! So hab ich also folgendes in Photoshop 5 gemacht: 1.) Ausschnitt 2.) Das unscharfe Grün vor und hinter dem Baumstumpf so gut es ging beseitigt. War sehr aufwendig und - an die Dokumentaristen - durchaus auch verzichtbar. (Zunächst das Grün vor d
Mehr hier
Ich wollte hier einmal zeigen, was man mit dem Stempel usw alles machen kann. Links das Original, rechts die Bearbeitung. Dies soll kein Plädoyer für oder wider sein, lediglich eine Demonstration... PS: Wen es interessiert: es handelt sich um einen Seidenreiher...
Mehr hier
50 Einträge von 543. Seite 11 von 11.