für Stephan L.
© pascale teufel
für Stephan L.
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/141/708872/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/141/708872/image.jpg
Leider habe ich nichts wirklich "Prickelndes" mehr zu bieten - die Festplatten-"Schätzchen" werden immer weniger. Aber bald ist wieder "Bienchen-Zeit", und da habe ich noch ein Bild von einer besonders schönen Pflanze vom letzten Jahr.

Vielleicht kann sich ja der eine oder andere Orchideen-Freak damit anfreunden, obwohl es wieder mal keinerlei "special effects" aufzuweisen hat.
Hier hatte ich Glück, dass sie nicht im hohen Gras stand, aber meistens sind sie doch zu hoch, um sie ganz abzubilden - da muss man sich dann schon für irgendeinen Schnitt entscheiden.

Für diejenigen, die sich nicht so mit dieser Pflanzenart beschäftigt haben, mag es vielleicht interessant sein zu erfahren, dass die Blüten der Bienen-Ragwurz nur selten von Insekten fremdbestäubt werden. In der Regel kommt es zur Selbstbestäubung. Dabei krümmen sich die Pollinienstiele nach unten und bringen so die Pollinien mit der Narbe in Berührung. Dies ist bei den Orchideen sehr selten, denn meist beruht hier die Fortpflanzung auf Fremdbestäubung. Das kann man übrigens hier Bienchen ganz gut erkennen.

Die Pflanzen sind mitunter nicht sehr langlebig. Oft blühen sie nur wenige Male und verschwinden dann wieder oder sie benötigen wieder einige Jahre bis zur nächsten Blüte. Grund dafür dürfte die Selbstbestäubung sein. Der Aufwand an Energie für die Samenproduktion schwächt die Pflanzen.

Liebe Grüße
Pascale
Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Beeinflußte Natur ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 248.4 kB, 565 x 850 Pixel.
Technik:
NIKON CORPORATION NIKON D5000, 150mm (entsprechend 225mm Kleinbild)
1/25 Sek., f/11.0, ISO 400
Belichtungsautomatik, Manueller Weißabgleich
Ansichten: 5 durch Benutzer, 142 durch Gäste
Schlagwörter:,
Rubrik
Pflanzen und Pilze:
←→
Serie
Orchideen:
←→
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.