Wohl eines der berühmtesten Hufeisen Seit April gibt es diesen Blick nicht mehr umsonst Jetzt ist Eintritt fällig.
Mehr hier
Hallo Zusammen, dieses Bild entstand in Arizona. Als wir in dem Gebiet ankamen, war es sehr bewölkt und ich habe nicht mehr mit einem schönen Sonnenuntergang gerechnet. Um so glücklicher war ich dann, als für zwei Minuten die Sonne durch die Wolken brach und diese Farben am Himmel zu sehen waren. Ich hoffe es gefällt euch
Mehr hier
"The Mittens" sind die beiden Butten "West und East Mitten" im Monument Valley Navajo Tribal Park im nordosten des Navajo Reservats in Arizona.
Mehr hier
des Aplomadofalken
Hier ein weiteres Motiv aus meiner Serie Canyon colors. Den Titel habe ich gewählt, weil an manchen Stellen der Blick fast senkrecht hinauf bis ans Gewölbe an einen Dom erinnert, und dieser Felsvorsprung ein bisschen aussieht wie eine Kanzel. Die Linienführung an dieser Stelle hat mir auch besonders gefallen, sowie die gemäldeartigen Strukturen im Hintergrund. Die Aufnahme wurde auch wie die anderen der Serie im Lower Antelope Canyon aufgenommen. Euch allen noch ein schönes Wochenende - lasst Eu
Mehr hier
Serie mit 4 Bildern
Habe mich entschlossen, eine kleine Serie aus den Bildern vom Lower Antelope Canyon zu erstellen. Ich brauche dazu aber Eure Hilfe, weil ich es leider nicht hinbekomme! Muss ich erst eine Serie erstellen (ohne Bilder) und sie dann hineinstellen oder alle Bilder erst hochladen und dann daraus eine Serie erstellen, aber wie? So, nun zum Bild: Es ist wie die anderen auch schon vor einigen Jahren im oben genannten Slot Canyon in Arizona aufgenommen. Dieses hier gefällt mir deshalb, weil es mich an e
Mehr hier
Jetzt habe ich mich doch noch als blutiger Anfänger in das Forum getraut. Hier nun mein erstes Bild aus dem Antelope Canyon in 2014. Die Farbvielfalt ist spektakulär und ich hätte tagelang weiter fotografieren können!
Mehr hier
Bei diesem Festplattenfund gegen den Winterblues fiel mir das frühere Versprechen ein, einmal ein etwas farbintensiveres Bild aus dem Lower Antelope Canyon hochzuladen. Ich hoffe, dass es ebenso gut oder besser wirkt, als der berühmte Hering oder die sauren Gurken zu Aschermittwoch ! Da die Farben und Formen im Vordergrund stehen, habe ich es auch in dieser Sparte hochgeladen. So, nun hoffe ich, dass sich Eure Stimmung ähnlich wie bei diesem indirekten Licht im Canyon erwärmt; Kopf hoch, es sind
Mehr hier
An solche Momente denkt man gerne zurück und stöbert auch gerne in den Bildern! Euch allen hier ein gesundes, glückliches, zufriedenes und frohsinniges Jahr 2016! Alles andere kann man sich irgendwie richten Liebe Grüße Horst
Mehr hier
Anders als der Grand Canyon ist dieser Canyon klein, eng und nahezu unzugänglich, aber von atemberaubender Schönheit. Um da hinein zu kommen, muss man sich rechtzeitig beim Stamm der Navajos anmelden, denn der Antelope Canyon liegt auf ihrem Stammesgebiet. (das macht man nicht etwa per Rauchzeichen, sondern ganz banal via Internet und e-Mail). Mit einem einheimischen Führer geht es dann etwa 2 Stunden durch die Felsenspalte, in die das Licht meist nur indirekt einfällt und dadurch dem roten Gest
Mehr hier
Die Imperial Sanddunes bei Yuma, Arizona sind der Hammer! Auch wenn mich die Eureka Dunes und die Mesquite Dunes im Death Valley schon schwer beeindruckt haben, sind die Imperial Dunes die bisher schönsten Sanddünen, dich ich gesehen habe. Es ist ein riesiges Gebiet direkt an der mexikanischen Grenze. Der Wind und das Licht boten mir wirklich eine Szenerie, die ich so schnell nicht vergessen werde. Allerdings fand meine Kamerausrüstung den Sandsturm nicht so super. Der Sand war danach wirklich i
Mehr hier
die formen und farbvielfalt im antilope-canyon ist je nach tageszeit und lichtstimmung grandios. ein fest für die sinne - und eins für recht zahlreiche fotografen.
Nach einer Freinacht im White Pocket Paria Wilderness Area! Die Nacht war fast windstill und die Temperaturen angenehm! Noch in der Dunkelheit machten wir uns auf den Weg zum Fotografieren! Keine Menschenseele war an diesem entlegenen Ort außer uns zu sehen! Liebe Grüße und einen guten Start in die Arbeitswoche Horst
Mehr hier
Langsam wurde es dunkel und es war an der Zeit unsere beiden kleinen Zelte aufzusuchen. Noch eine Kleinigkeit gegen das Knurren des Magens und einen Gute Nacht Schluck aus der viereckigen Flasche nehmen, ich glaube nach so einem Tag waren es sogar mehrere Schlückchen Die Überzelte hatten wir nicht gebraucht und so konnte man durch das sehr dünne Gittergewebe der MSR Hubba Hubba´s noch lange den Sternen auf ihrem Weg durch die Dunkelheit beiwohnen, bis dann endlich irgendwann die Augen doch zu sc
Mehr hier
Liebes Forum, hier möchte ich ein weiteres Foto aus den USA zeigen. Direkt nach der Ankunft in Page ging zu den Antelope Canyons. Den Lower-Canyon besichtigt man angeblich am besten in der Vormittags-Zeit. Der Upper-Canyon ist deutlich teurer und wohl um die Mittagszeit am schönsten; dort war ich nicht. Leider hat man bei der Foto-Tour für 20$ in 2 Stunden viel zu wenig Zeit im Lower Antelope Canyon. Die Slot-Canyons würde ich daher auf jeden Fall wieder besuchen; ein tolles Erlebnis. Dieses Fot
Mehr hier
Fährt man auf der Route 66 nach Seligmann und von dort noch einige Meilen gegen Westen kommt man zu einer Kreuzung an der die 60 Meilen lange Strasse zum Supai Hilltop hinaufführt. Kein schöner Ort, ein staubiger Parkplatz an dem der lange Trail nach Supai Village ansetzt. Hat man seinen Rucksack gepackt und alles für den Aufenthalt im "Garten Eden" auf den Schultern kann es losgehen. Nach ca. 12Km erreicht man das kleine Indianerdorf zu welchem keine Strasse hinführt, hier sind auch d
Mehr hier
Serie mit 7 Bildern
USA Reise von Mitte August bis Mitte September 2012
Beim Aufräumen meiner Festplatte ist mir die Konserve aus dem Jahr 2007 wieder über den Weg gelaufen. In Farbe ein Klassiker, welchen ich damals auch in s/w festgehalten habe. Ich hoffe, dass Euch die Aufnahme auch in s/w ein wenig gefällt oder?
Habe Lust, Euch heute mal ein Bild aus dem Sandkasten der Natur zu zeigen. Es entstand im Lower Antelope Canyon, und beinahe hätte ich zwecks besserem Fotografieren meinen Hintern in einen Winkel gezwängt, in der eine kleine, aber sehr giftige Klapperschlangenart Zuflucht gesucht hatte (hat aber nicht geklappert). Zum Glück wurde die rechtzeitig von einem Navajo entdeckt und wieder dahin gebracht, wo es wärmer als hier unten im Canyon und für mich ungefährlicher war. Soll einer sagen, Landschaft
Mehr hier
Hier der Ausblick vom Eingang bzw. Ausgang aus der Wave hinaus in die Weite. Ein Bild, was schön längere Zeit auf meiner Festplatte schlummerte. Ihr müsst diese schön häufig gesehene Kost ertragen, da ich aktuell nicht zum Fotografieren komme. Meine Hilfe als Familievater ist zur Zeit stärker gefragt, da der "Storch" bald für noch mehr Aufregung im Familienleben sorgen wird.
Mehr hier
Ausgeschliffene Felswände in einem bekannten Canyon in Arizona. Ein Bild im Winter fotografiert, so dass meine Frau und ich mich mit einem weiteren Fotografen stundenlang alleine in diesem Canyon bewegen durften. Hoffe es gefällt ein wenig.
Es ist immer wieder ein Genuß die beiden Canyons in Arizona zu besuchen und sich dort fotografisch, mit einem Fotografenticket ausgestattet, in aller Ruhe umzuschauen. In Anbetracht der vielen Falter- und Libellenaufnahmen mal zur Abwechslung.
Im Rausch der Formen und Farben erstrahlt der Upper Antelope Canyon, wenn das indirekte, reflektierte Licht vom Lila der tiefen Schatten bis zum Goldgelb der angestrahlten Wände wechselt. Hier stehen die Canyonwände oben teilweise mehrere Meter weit auseinander. Der ähnlich tiefe Canyon ist dagegen am Boden teilweise nur 50 cm breit. Da in der Mittagszeit das direkte Sonnenlicht den Canyon flutet, kommen die wirklichen Farben von Antelope nur in der Dämmerung zur Geltung. Beide Antelope Slot Can
Mehr hier
Horseshoe Bend ist einer meiner Lieblingsplätze. 2003 war gutes Wetter und so konnte ich auf dem Colorado Plateau viele Aufnahmen machen. Belichtungsmessung mit Lunasix 2 und Spotaufsatz. Zur Unterscheidung von meinen KB Dias ist der Filmrand mit drauf.
Mehr hier
Nun, ich denke zum Antelope Canyon braucht man nicht mehr viel zu sagen. Ausser, dass es - wie nicht anders zu erwarten - der Höhepunkt meiner USA Reise war und ich da Tage und Wochen hätte fotografieren können.
Vor wenigen Minuten war die Sonne hinter dem North Rim verschwunden, schon packten die Ersten rechts und links neben mir ihre Sachen und verschwanden zum Dinner. Kurze Zeit später zauberte die Lichtstimmung diesen schönen räumlichen Eindruck. Always be patient
Mehr hier
Hmm, hier im Forum wurde das Motiv noch nie gezeigt. Ich denke aber nicht, daß es langweilig ist, nur weil es (fast) jeder kennt. Mir gefällt es jedenfalls, da ich auch hier glücklicherweise etwas Bewölkung hatte und das Licht nicht so hart war. Leider konnte ich nicht auf den Sonnenuntergang warten. Der Urlaub war kein reiner Fotourlaub und ich wollte, daß meine Mitreisenden auch nach dem Urlaub noch mit mir reden Habe versucht meinen neuen Monitor nun besser einzustellen - ich hoffe es hat ein
Mehr hier
Die Schleife des Colorado bei Page in Arizona trägt ihren Namen aufgrund der Form eines Hufeisens zu Recht. Aufgenommen Mitte Juli.
Einfahrt auf dem Lake Powell (Arizona/Utah) zur weltgrößten Felsbrücke Rainbow Bridge.
Am Nachmittag stand die Sonne dann so, dass ich das Wasserloch im Haupteingang von der anderen Seite aufnehmen konnte.
Das Glück, die Wave mit Wasser zu erwischen, hatte ich dieses Jahr das erste Mal. Noch dazu völlig windstill, also ohne Wasserbewegung.
Ein evtl. besserer Blickwinkel. Gruß, Wolfgang
Mehr hier
Der Marble Canyon von der Navajo-Bridge aus gesehen.
Blick von der Navajo Brücke auf den, noch kleinen, Colorado River
Streifenhörnchen am Grand Canyon Nationalpark (USA - Arizona). Kamera: Minolta Dimage 7i EBV: Etwas an den Seiten beschnitten Gruß Wolfgang
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter