50 Einträge von 176. Seite 1 von 4.
Hier mein Bild von unserer spontanen Fototour, zusammen mit Romana, Franz und Markus. Bevor die Sonne sich zügig über der Landschaft erhob und das Licht langsam härter wurde, konnte ich noch dieses Bild machen, bei dem uns die Morgensonne noch diesen schönen Sonnenstern durch die Äste der knorrigen Kiefer schickte... Der Nebel lichtete sich und es wurde merklich wärmer... Einen schönen Restsonntag wünscht Euch Rolf
Mehr hier
Eine neblige Morgendämmerung in der Mehlinger Heide Ende August. Die Vögel haben für dieses Jahr aufgehört zu singen und der Sommer geht langsam in den Herbst über. Die Mehlinger Heide ist das größte Heidegebiet Süddeutschlands.
Mehr hier
Der Mittelspecht hat sich diesmal nicht mit seinem unverwechselbaren Ruf angekündigt, sondern kam von hinten etwa einen Meter an mir vorbeigesaust. Sein Ziel war der Kirschbaum. Ich konnte nicht näher ran, sonst wär er sofort wieder weggeflogen. Dies zeigte sich auch, als er von dort zu unserer Kiefer flog, wo ich saß und er nur Sekunden ausharrte ehe er verschwand. Hoffe es findet dennoch Gefallen.. schönes Restwochenende.. VG Annika
Mehr hier
Die hohen Temperaturen machten den Kleinen wirklich zu schaffen, sodass selbst der, der rausgucken konnte, vor Erschöpfung die Augen schloss. Nur das Klickgeräusch der Kamera weckte ihn wieder auf und so begann er erneut nach seinen Eltern zu rufen, nur um kurz darauf wieder hecheln zu müssen Am nächsten Tag fanden wir die zwei im Nest verbliebenen Jungvögel tot im Nest auf.. Mein letztes Foto meiner Stare in diesem Jahr. Guten Wochenstart.. VG Annika
Mehr hier
Es war sehr traurig den Jungvögeln so hilflos bei ihrem Streit um die frische Luft zu sehen zu müssen Nur vereinzelt schafften es die Geschwister den Stärkeren zur Seite zu drängen.. VG Annika
Mehr hier
Allerdings auch hier wieder nur für einen.. wer genau hinschaut, sieht neben den Klauen einen weiteren Schnabel. Schönen Sonntag.. VG Annika
Mehr hier
An diesem Tag waren es wieder deutlich über 30° und auf den Nistkasten schien die pralle Sonne. Auf Vorschlag eines Freundes hin, stieg ich also die Leiter hinauf, um mit etwas Wasser den Kasten zu kühlen.. die Eltern kamen bis dato kaum noch ihre Jungen füttern.. dazu kam es aber gar nicht erst, denn der Jungvogel, welcher das "Luftloch" für sich beanspruchte, flog plötzlich raus und ich kletterte sofort nach unten. Wenig später wurde er dort im Kirschbaum von einem Elternteil aufgeno
Mehr hier
Dieser Jungvogel schien der Stärkere zu sein und beanspruchte das "Ausgucksloch" an den Hitzetagen für sich. VG Annika
Mehr hier
.. ist es Minuten aus dem Kasten zu hängen und nach den Eltern zu rufen. VG Annika
Mehr hier
Wie schon vermutet, bedienen sich nun auch die Stare an unseren Kirschen und verfüttern sie an ihre Jungen. Denen scheint es auch sehr zu schmecken und ist ja auch mal eine willkommene Abwechslung zu Würmern etc. VG Annika
Mehr hier
Zu der Zeit waren die Kleinen sehr lebendig und schauten immer wieder nach draußen, um auch ja der Erste bei der Fütterung zu sein. Schönen Wochenstart.. VG Annika
Mehr hier
Serie mit 27 Bildern
Leider fehlt noch etwas die Schärfe. Da ich leider von meinem Standort die Sonne nie in den Rücken bekomme, bleibt das Hauptmotiv so dunkel. Des Weiteren habe ich nur ein ganz kleines Feld, mit freier Sicht, daher finde ich dieses hier schon mal einen Fortschritt. VG Annika
Mehr hier
Leider war dann das Licht schon ziemlich weg, aber wann passt schon mal alles. VG Annika
Mehr hier
Noch ein Bild vom Männchen während der Brutzeit des Weibchens.
Während das Weibchen im Kasten auf Eiern saß, hielt sich das Männchen oftmals vor dem Nistkasten auf und hielt wohl Wache. VG Annika
Mehr hier
Seit heute Nachmittag hab ich mein Abi in der Tasche und kann mich nun etwas mehr mit der Fotografie auseinandersetzen VG Annika
Mehr hier
.. muss auch mal der Star seine Augen so zusammenkneifen. Schönen restlichen Feiertag.. VG Annika
Mehr hier
Hier auf anraten die nun dunklere Variante.. hoffe das Gefieder wirkt nicht "abgesoffen".. und gefällt etwas besser. Persönlich find ich glaub ich diese Version wirklich schöner.. Danke an Ina und Jürgen für den Hinweis. VG Annika
Mehr hier
.. wie er sich dort im Baum nach einiger Zeit Gefiederpflege mal so aufrichtete. Ich weiß, der Star befindet sich immer noch recht mittig, mir gefiel aber der Aufbau so ganz gut..hoffe einigen ebenso. VG Annika
Mehr hier
Mittlerweile bin ich mir nicht mehr sicher, ob ein zweites Mal gebrütet wird. Sehe meist nur einen Vogel, entweder sitzend vorm Nistkasten, paar Minuten dort drin oder wegfliegen und nach kurzer Zeit wieder kommen. VG Annika
Mehr hier
Die letzten Sonnenstrahlen trafen noch sein Gefieder und ließen es leuchten. VG Annika
Mehr hier
Auf dem Rückweg von "meiner" Linde, besuchte ich noch diese alte Waldkiefer (Circa 200 Jahre) Ein mächtiger Baum, der in der Abendsonne leuchtete. Gruß Walter
Mehr hier
Mein vielleicht vorerst letztes Bild "meiner" Stare. Hier kam dann mal endlich die Sonne zwischen den Wolken hervor. Schönen Feiertag wünsche ich euch. LG Annika
Mehr hier
Dennoch flog er danach nicht gleich weg. Ein weiteres Bild wird noch folgen. LG Annika
Mehr hier
Endlich ist dieser Star mal nicht gleich vom Nistkasten weggeflogen, sondern zwischen den Kirschbaumblättern gelandet. Dort saß er/sie dann mehrere Minuten. VG Annika
Mehr hier
"Meine" Stare haben kurz nach dem ihr Nachwuchs flügge geworden ist, wieder mit dem Nestbau begonnen. LG Annika
Mehr hier
Vielleicht gefällt dieses ja besser? Ist vom Balkon aus, demnach auch deutlich größere Entfernung, aber auch etwas weniger Äste vor den Vögeln. VG Annika
Mehr hier
Drei Jungvögel, soweit ich sehen konnte, müssen von den Eltern versorgt werden. Schönen Wochenstart wünsch ich. VG Annika
Mehr hier
Auch an Muttertag wird wohl für die beiden Eltern viel zu tun sein, ihren Nachwuchs, bestehend aus drei Jungvögeln, satt zu kriegen. Schönen Muttertag und erholsames Restwochenende. VG Annika
Mehr hier
Stare sind ja wünderschöne Vögel, aber fürs richtige Foto braucht man wirklich Geduld. Klein und flink ist nicht die beste Kombi dafür Dies hier ist erstmal nur ein Versuch ihn im Flug zu erwischen. VG Annika
Mehr hier
... oder ... in den Honigtopf gefallen ... Eine sonnige Restwoche wünscht euch allen Edith
Mehr hier
Nein, aber die Vegetation auf den Felsen Norwegens muten beinahe so an....mir gefällt das sehr dort.
Das zweite mal dass sich so einer nach Österreich verirrt und entdeckt wird. Bis jetzt hat man ihn nur 2004 in Oberösterreich gesehen. Seit ein paar Tagen fliegt, mitten in Wien, ein Vogel dieser Art herum, der jetzt normalerweise in Südost-Asien überwintert. Gestern hatte ich am Nachmittag nach der Arbeit Zeit und so fuhr ich mit Zug und U-Bahn in die Stadt. Bald haben ihn ein paar Leute entdeckt und man konnte schön seinen oft kolibriartigen Rüttelflug beobachten. Von der Gestalt und der Größe
Mehr hier
Habe mich dazu entschlossen, nach langer Zeit mal wieder ein Foto zu zeigen. Aufgenommen wurde es dieses Jahr an der Ostsee. Vielleicht mögt Ihr es ja... Viele Grüße, Mika
Mehr hier
Der Baum steht auf dem Prebischtor in der böhmischen Schweiz. Das ist ein riesen Fesentor. Leider gibt es da ziehmlich viele Zivilisationsspuren. Ich würde gern das Tor anhängen, aber ich weiß nicht wie?? ( LG Kerstin
Mehr hier
Dieses Bild ist wie das letzte aus einem kleinen Naturschutzgebiet nahe Frankfurt. Die trockenen Gräser sind leider bezeichnend für den trockenen Sommer. LG Walter
Mehr hier
Gestern in einem kleinen Naturschutzgebiet. Zwischen Flughafen und einem großen Industriegebiet gelegen. Eine 58 Hektar große Binnendüne, bestehend aus Sand, Magerrasen und Waldflächen. Weit entfernt vom Meer sind Dünen dieser Art selten zu treffen. Ich hoffe es gefällt. LG Walter
Mehr hier
eine andere Zeit verträumte Zeit Sehnsucht
Mehr hier
Ich habe versucht dem Rat von Günter Hohensträter zu folgen und das Beld etwas dunkler eingestellt und unten beschnitten. Vielleicht passt es so besser.
Mehr hier
Heute hatten wir endlich seit langem mal wieder einen etwas längeren sonnigen Abschnitt und so konnte ich bei einem ausdauernden Spaziergang diese Meise festhalten, worüber ich mich sehr gefreut habe...
Mehr hier
Größere Ansicht: https://lidschlag.jimdo.com/composing/ Warum fotografiert der Fotograf denn den Fliegenpilz, wenn da ein spektakulärer Sonnenuntergang den Wald mit magischem Licht flutet, ein Wolfsrudel vorbeistreift und ein Waschbär am nächsten Baum herumklettert? Richten wir nicht immer die Kamera auf die Dinge, die uns faszinieren und die uns tief berühren? So befriedigend dieser Blick durch den Sucher ist, denke ich mir, dass man den Blick für die Dinge, die außerhalb dieser Herzensangelege
Mehr hier
…den wohl ein Riese auf seinen Wanderungen vergessen hat, sehen wir Menschen wohl eher als einen Sandsteinfelsen im Pfälzer Wald. Zur Entstehung und Farbigkeit: Früh morgens zum Zeitpunkt der Aufnahme herrschte leichter Nebel. Zusätzlich gab es laut Wetterdienst eine sehr hohe Feinstaubkonzentration in der Luft, vermutlich Saharastaub, der die Farben bei Sonnenauf-und Untergängen besonders zum Leuchten bringt.
Mehr hier
Dies Rotkehlchen schimpfte wie ein Rohrspatz, so dass ich es im Dickicht erspähen konnte. Ich versuchte ein paar Aufnahmen gegen die tiefstehende Sonne, mit obigen Resultat. Vielleicht mögt Ihr es ja... Viele Grüße, Tobias
Mehr hier
Ein Sonntagssonnenaufgang im August in der Heide Der Ablauf: Um drei Uhr nachts klingelte der Wecker...und ich frage mich, warum ich mir das antue....und das auch noch an einem Sonntag?.... Nix da, raus aus den Federn! Aufstehen, Katzenwäsche, kurzes Frühstück, Kaffee runtergestürtzt, Brote schmieren für zweites Frühstück. Abmarsch um vier Uhr, eine Stunde Fahrt durch den dunklen Tann, glücklicherweise ohne Wildunfall, um fünf Uhr Ankunft und dreißig Minuten Wanderung zum Standpunkt in der Heid
Mehr hier
Es gibt Bäume, da steht man einfach ehrfürchtig davor. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Wie eine Krake versucht sich die Pinie im trockenen Wüstenboden festzukrallen.
sind Kiefern im Muotkatunturi-Wilderness-Area (Nordfinnland), wobei sich die Wälder nur in den tieferen Lagen (insbesondere in den Flußtälern) finden. Die recht lichten Wälder werden von Birken dominiert.
Ein Spiel aus Formen und Farben bietet ein kleines Stück Kiefernrinde. Was im Kleinen alles verborgen ist: nahezu unwahrscheinlich.
An einer alten, umgestürzten Kiefer sehr schön zusehen, der Übergang von der Rinde zur Borke.
50 Einträge von 176. Seite 1 von 4.

Verwandte Schlüsselwörter