Dank eines Fotografenkollegen aus dem Forum...
© Heiko Arjes
Dank eines Fotografenkollegen aus dem Forum...
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/105/526624/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/105/526624/image.jpg
...habe ich dann auch ein kleines Gebiet finden können, in dem die Bedingungen waren, wie ich sie mir vorgestellt hatte. Singwarten in Augenhöhe mit aussichtsreichen Versteckmöglichkeiten für den Fotografen, etwas windgeschützter und auch mit dem Sanddorn etwas stabilere Ansitzäste.
Dass auch der Sanddorn seine "Tücken" hat, wurde mir spätestens abends am Bildschirm klar: denn irgendwo wird das Blaukehlchen immer von irgendeinem störenden langen Dorn "gestochen" oder er kommt ihm zumindest bedrohlich nahe.
Am nächsten Tag habe ich darauf dann besonders geachtet und mich bei Situationen, die vom Ansitz her nicht optimal waren, mit dem "Abdrücken" sehr zurückgehalten.
Hier eine Aufnahme, fast ohne "bedrohliche" Dornen...wenn man von dem Einen absieht, der dem Blaukehlchen ganz leicht in den Hintern zu stechen scheint. Dafür aber fast "gestochen" scharf ;-).

Die Serie ist fast zu Ende...ich bin jetzt aber die nächsten zwei Tage erstmal nicht online. Ich wünsche allen ein schönes und entspanntes Osterfest!
Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Naturdokument ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 325.3 kB, 900 x 598 Pixel.
Technik:
D300, 900mm
f/5,6, 1/250 Sek, ISO 320
Ansichten: 8 durch Benutzer, 183 durch Gäste
Schlagwörter:,
Rubrik
Vögel:
←→
Serie
Blaukehlchen auf Texel:
→