Wildbienen zu helfe ...
© Marko König
Wildbienen zu helfe ...
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/6/31081/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/6/31081/image.jpg
ist relativ einfach. Man benötigt dazu nur Baumscheiben in die man ca. 4 mm bis 1 cm starke Löcher bohrt und an sonnenexponierter Stelle aufhängt. Hier hat eine Mauerbiene (Gattung Osmia) die Brutröhre angenommen und will wieder ausfliegen. In die Röhre werden Pollen und Nektar eingetragen auf die das Weibchen ein Ei ablegt und das ganze mit Lehm verdeckelt. Von solchen Zellen werden mehrere hintereinander in einem Loch angelegt. Die Bienen versorgen ihre Brut solitär und nicht wie die Honigbiene im Staat. Auch von manchen Solitärwespenarten werden die beschriebenen Bruthilfen angenommen. Wer mehr zum Thema Wildbienen wissen möchte, dem kann ich nur die Seite http://www.wildbienen.de/index.htm empfehlen.
Daten: Minolta X700; 3,5/100 Makro; Balgengerät; 3 Blitze; Stativ; Velvia; Scan vom Dia
Autor: ©
Eingestellt:
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 172.9 kB, 800 x 520 Pixel.
Ansichten: 3 durch Benutzer, 180 durch Gäste
Schlagwörter:,
Rubrik
Wirbellose:
←→