Auge in Auge
© Christian Morawitz
Auge in Auge
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/286/1433706/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/286/1433706/image.jpg
Auf meiner diesjährigen Kamtschatkareise hatte ich mehrere sehr beeindruckende Begegnungen mit wildlebenden Tieren. Unter anderem waren die Füchse dort überhaupt nicht scheu und kamen oft nah heran, um zu schauen, was da plötzlich in der Wildnis steht. An einem Abend entdeckte ich nicht weit von mir einen Fuchs auf der Tundra. Ich ging bis auf 30 m heran und setzte mich hin. Einmal kurz gemäuselt und der Kopf ging sofort hoch und dann rannte der Fuchs im Sprint auf mich zu. Ich hatte keine Tarnung an! Bis auf 2 m kam er an mich heran, schnüffelte lange, kleiste um mich und legte sich neben mich auf den Boden, um mich genauer anzusehen. Sowas hatte ich noch nie erlebt! Einem wilden Tier so nah gegenüber zu stehen und ihm in die Augen zu sehen, das ist ein ganz besonderes Erlebnis. Dazu kommt noch, dass nichts zwischen mir und dem Fuchs stand, keine Scheibe einer Ansitzhütte, kein Tarnnetz, nichts. Ich habe nur wenige Bilder machen können, da der Moment zu eindrucksvoll war, um nur hinter der Kamera zu hängen.

Aktuell findet ihr auch einen neuen Bericht auf meiner Homepage.
Autor: ©
Eingestellt:
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 285.3 kB, 668 x 1000 Pixel.
Technik:
Nikon FX, 300mm, 1/1250 Sek., f/8, ISO 8000
Ansichten: 155 durch Benutzer, 438 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , ,
Rubrik
Säugetiere:
←→
Serie
Kamtschatka:
→