Podalonia ...
© Horst Beutler
Podalonia ...
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/283/1415200/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/283/1415200/image.jpg
… so der klangvolle Gattungsname dieser Sandwespe. Es ist die Art Podalonia affinis – eine der vier heimischen Kurzstiel-Sandwespen. Vom Körperbau her sind sie kompakter und daher nicht solche Grazien wie die Langstiel-Sandwespen der Gattung Ammophila. Bekanntester Vertreter letzterer ist ja die Grosse oder Gemeine Sandwespe - Ammophila sabulosa - auch oft fotografiert.
Podalonia managt hier eine erbeutete und durch Stiche bereits paralysierte (gelaehmte) Eulenfalter-Raupe. Im selbst gegrabenen unterirdischen Sandbau wird sie dem künftigen Wespennachwuchs als Nahrung dienen. In rasantem Tempo schleppte das Wespenweibchen die Raupe zu Fuss unter dem Bauch, festgegehalten von den mächtigen Oberkieferzangen, dorthin.
Eine Premiere im Forum? - Kurzstiel-Sandwespen wurden hier wohl noch nicht gezeigt.

Viel Spass beim Anschauen und Gruss, Horst
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2017-07-16
Dokumentarischer Anspruch: Ja ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 254.8 kB, 1024 x 682 Pixel.
Technik:
DSLR-APSC (16MP), 2.8/100 macro + 1.7 TC (= 170mm), f 9, 1/800 sec., ISO 640
Gestempelt: ?
Ansichten: 79 durch Benutzer, 289 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Rubrik
Wirbellose:
←→
Serie
Grabwespen und Wegwespen:
→