Ein ungeliebter kleiner Räuber geht an Land.
© Dieter Eichstädt
Ein ungeliebter kleiner Räuber geht an Land.
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/272/1363879/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/272/1363879/image.jpg
Am letzten Sonntag hatte ich das Glück diesen Mink beim Landgang zu beobachten. Für Fotografen ein nicht alltägliches Erlebnis. Bei Biologen ist der Mink äusserst unbeliebt. Man wirft ihm vor, den europäischen Nerz verdrängt zu haben. Das ist aber nicht ganz richtig, denn die letzten europäischen Nerze wurden in Deutschland im Jahr 1925 gefangen.Danach war die Art in Deutschland ausgestorben. Der Mink tauchte als Gefangenschaftsflüchtling aber erst in den 50er Jahren verstärkt auf und besetzte sehr erfolgreich die freie ökologische Nische. Er ist allerdings robuster als die eurpäische Art und macht heute die Wiederansiedlung der Nerze in von ihm eroberten Gebieten fast unmöglich.
Am Steinhuder Meer in Niedersachsen bemüht sich der Verein "EuroNerz" um die Wiederansiedlung des Nerzes. Scheinbar sogar mit Erfolg, denn es wurden schon die ersten in Freiheit geborenen Jungnerze gesehen.
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2017-01-15
Dokumentarischer Anspruch: Ja ?
Fotografischer Anspruch: Dokumentarisch ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 440.8 kB, 1000 x 667 Pixel.
Technik:
NIKON D7100, 500mm
1/250 Sek., f/5.6, ISO 100
Belichtungsautomatik, Korrektur -0.7, Automatischer Weißabgleich
Ansichten: 75 durch Benutzer, 333 durch Gäste
Schlagwörter:, , , ,
Rubrik
Säugetiere:
←→
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.