Noch Fragen ...?
© Horst Beutler
Noch Fragen ...?
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/233/1165900/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/233/1165900/image.jpg
Ja – sicher! Wer bist Du? Ich bin eine Sandknotenwespe. Mein wissenschaftlicher Name ist Cerceris arenaria. Was hast Du denn da?? Einen Rüsselkäfer, den ich soeben erbeutet habe. Und nun? Gleich fliege ich mit ihm im Bauchgepäck weiter zu meinem Sandnest.

Es war nur eine kurze Zwischenlandung auf einem Sandweg, weniger als eine Minute, bevor dieses Knotenwespenweibchen mit seiner Beute wieder meinen Blicken entschwand. Sandknotenwespen, die zu den Grabwespen gehören, nisten einzeln in selbst gegrabenen unterirdischen Nestern im Sand. Sie jagen und erbeuten ausschliesslich Rüsselkäfer, die sie durch Stiche betäuben (paralysieren). Die Beute wird fliegend zum Nest transportiert und in den Nestkammern als „Frischfleisch“ zur Ernährung der Wespenlarven deponiert.
Lange musste ich auf einen solchen Moment warten. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Perfekt ist das hier noch nicht, aber schon mal ein erstes Bilddokument aus dem spannenden Leben dieser wenig beachteten Insekten.

Viel Spass beim Anschauen und Gruss, Horst

P.s. kommt hier leider wieder nur in mangelnder Schärfe - dieselbe Bilddatei besser hier: https://www.flickr.com/photos/arenarius/19734986231/in/photostream/
Autor: ©
Eingestellt:
Dokumentarischer Anspruch: Ja ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 415.9 kB, 1000 x 667 Pixel.
Technik:
2.8/100 macro + 1.7 TC, f 8, 1/500 sec., ISO 400, Kamera am Boden
Ansichten: 102 durch Benutzer, 414 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , ,
Rubrik
Wirbellose:
←→
Serie
Grabwespen und Wegwespen:
←→
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.