Nachts...
© Christian Morawitz
Nachts...
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/230/1151805/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/230/1151805/image.jpg
Diese Aufnahme entstand abends nach 22 Uhr nördlich von Dresden. Ich war Mit Andreas Büttner auf Fototour, als wir in einer alten Eiche einen Waschbären entdeckten. Wir waren von dem kleinen "Bären" so fasziniert, dass wir ihn bis zur Finsternis beobachteten. Erst als es schon fast vollkommen dunkel war, kam er den Baum herunter. Eigentlich hätte ich schon längst meine Kamera eingepackt, auch wenn die D3 schon in die Kategorie lichtempfindlicher Kameras passt. Im Licht einer Taschenlampe konnte ich den Waschbären noch ein letztes Mal fotografieren. Das Bild wurde mit ISO 25600 und Blende 2,8 aufgenommen. Stativ hatte keinen Zweck, da der kleine viel zu schnell unterwegs war. Zu Hause war ich dann doch überrascht, wie brauchbar das Bild für die Situation geworden war. Sicher wäre ich in der Situation mit einer Nikon D4s noch ein bisschen besser bedient gewesen, aber als Student hat man nicht unbedingt eine D4s zu Hause rumliegen.:-/;-)

Mehr von der Fototour gibts hier im Blog zu lesen.

Ich bin auf eure Meinungen zu dem Bild gespannt.
Autor: ©
Eingestellt:
Dokumentarischer Anspruch: Ja ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 172.9 kB, 1000 x 665 Pixel.
Technik:
Nikon D3 + AF Nikkor 80-200 mm f2.8 D ED, Freihand, ISO 25600, f/2,8
Ansichten: 188 durch Benutzer, 655 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , , ,
Rubrik
Säugetiere:
←→
Serie
Wildes Sachsen:
←→
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.