Ist Fuchsjagd ein geeignetes Mittel, um bedrohten Tierarten zu helfen?
© stefan suittenpointner
Ist Fuchsjagd ein geeignetes Mittel, um bedrohten Tierarten zu helfen?
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/211/1058901/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/211/1058901/image.jpg
Von Dag Frommhold, http://www.fuechse.info

In nahezu allen Fällen ist die Antwort auf diese Frage ein klares Nein. In seinem natürlichen Verbreitungsgebiet sind Füchse nie die Ursache der Gefährdung einer Tierart; diese ist vielmehr in der zunehmenden Zerstörung des Lebensraumes, der Deckung und des Nahrungsangebots vieler Wildtiere zu sehen. Biologen sind sich weitgehend darin einig, dass die einzige dauerhaft wirksame Maßnahme, um den Fortbestand dieser bedrohten Arten zu sichern, die Rücknahme der Gefährdungsursache selbst ist. Es wäre also angebracht, die Flinte zur Seite zu legen und stattdessen Hecken zu pflanzen, Ausgleich für zerstörte Biotope zu schaffen und die Lebensgrundlagen der gefährdeten Tiere wiederherzustellen.

Selbst Organisationen wie der Ökologische Jagdverband, der ganz sicher nicht in dem Ruf steht, ein Verband für Fuchsfreunde zu sein, sieht in der massiven Verfolgung des Fuchses zum angeblichen Schutz bedrohter Beutearten eine gefährliche "Hetze gegen Füchse", die sinnlos Ressourcen bindet und von den tatsächlichen Rückgangsursachen bedrohter Tierarten ablenkt.

http://www.wildtierschutz-deut [verkürzt] -ein-geeignetes-mittel-um.html
Autor: ©
Eingestellt:
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 484.0 kB, 1000 x 662 Pixel.
Ansichten: 90 durch Benutzer, 362 durch Gäste
Rubrik
Säugetiere:
←→