Kollateralschaden
© Burkhard Lehmann
Kollateralschaden
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/307/1538481/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/307/1538481/image.jpg
Deutschland trägt eine besonderer Verantwortung für den Rotmilan, schließlich brütet ein Großteil des Weltbestandes hier bei uns. Gleichzeitig ist (oder besser war) die Bundesrepublik auch einer der Vorreiter in Sachen Energierwende. Sicherlich geht so etwas nicht ohnen Konflikte. Vom Rotmilan sind bisher 398 Schlagopfer an Windenergieanlagen in der offiziellen Statistik erfasst. Die Dunkelziffer ist sicherich aber deutlich höher, da bei weitem nicht alle Tiere gefunden bzw. gemeldet werden. Wer das näher nachlesen möchte: https://lfu.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.312579.de.
Effektive Vermeidungsmechanismen gibt es nicht, hier wird auch viel zu wenig Geld in die Forschung gesteckt. Aber: der Tod des auf diesem Bild dargestellten Rotmilans wäre vermeidbar gewesen. Eine Abschhttps://naturfotografen-forum.de/search.php?displaymode=1&types[]=img&authorid=1026332&pqorderby=o.create_date&pqpage=3altung der Anlagen während der Ernte oder der Bodenbearbeitung und in den Tagen dananch könnte so manches Rotmilan-Opfer vermeiden...
Sicher kein schönes Bild. Es ist für mich immer wieder besonders traurig diesen schönen Vogel aber auch andere Arten wie Seeadler, Fischadler oder Fledermäuse am Boden liegen zu sehen. Aber auch so etwas sollte meiner Meinung nach hier im Forum zu sehen sein. Schließlich haben auch wir alle Steckdosen zu Hause und sind Teil des Ganzen.
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2016-06-29
Dokumentarischer Anspruch: Ja ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 770.2 kB, 1200 x 799 Pixel.
Technik:
Brennweite 4.3mm
1/200 Sekunden, F/8, ISO 80
Belichtungsautomatik, automatischer Weißabgleich
Canon PowerShot SX50 HS
4.3-215.0 mm
Ansichten: 192 durch Benutzer, 410 durch Gäste
Schlagwörter:, , ,
GebietSachsen-Anhalt
Rubrik
Mensch und Natur:
←→